Britta macht…

Britta hilft

Britta hilft

Einfach machen ist das Motto. In den Messehallen B6 und B7 wohnen seit einigen Wochen über 1000 Flüchtlinge aus allen Herrenländern. Ebenso lange helfen unzählige Freiwillige, die Massen an Spenden zu sortieren und gerecht zu verteilen.  In einer schlaflosen Sonntagnacht las ich den Post einer Freundin bei Facebook, dass in den Messehallen eine Unterkunft für Flüchtlinge eingerichtet wurde, mit einer...

Mein Food-Shooting

Mein Food-Shooting

Essen macht mich glücklich. Essen machen auch. Bei einem Praktikum bei der Gala vor vielen vielen Jahren, durfte ich einmal bei einem Food-Shooting dabei sein. Das war ziemlich super, auch wenn ich damals nur zugucken und immer wieder kleine Besorgungen für das Set machen durfte. Jetzt, erwachsen und ausgebildet, konnte ich endlich allein verantwortlich für das Magazin Brot eine...

Nichts für Wasserscheue

Nichts für Wasserscheue

Segeln lernt man am besten in kleinen Booten. Doch auch für Segler, die schon seit Jahren auf dem Dickschiff angekommen sind, lohnt sich der Ausflug auf ein kleineres Boot. Darum bietet der DHH seit diesem Jahr Gleitjollen-Kurse auch für Erwachsene an. Ein völlig anderes Segelgefühl. Im Sommer 2013 habe ich es an der Hanseatischen Yachtschule in Glücksburg eine Woche...

Seenot im Hallenbad

Seenot im Hallenbad

„Den Seenotfall erleben und trainieren ohne in Gefahr zu geraten.“ Getreu dem Motto des Sicherheitsseminars des Kreuzer Yacht Clubs habe ich den Ernstfall im Ausbildungszentrum Schiffssicherung der Marine in Neustadt/Holstein geprobt. Ein Schwall Wasser spritzt mir durch den Einstieg der Rettungsinsel direkt ins Gesicht. Ich versuche, die rote Plane so gut es geht zuzuhalten und bin froh, mich auf...

Perspektivwechsel

Perspektivwechsel

Schifffahrtssimulator – Mein Großvater war ein Versicherungsgutachter in Sachen Rheinschifffahrt. Man kann also reinen Gewissens behaupten, es läge mir im Blut, riesige Frachtschiffe zu steuern. Da ich im Hamburger Containerhafen eher etwas schief angeguckt wurde, als freudig begrüßt, habe ich einen anderen Weg gefunden: Der Kreuzer Yachtclub hat mich zu einem Simulationstrainig eingeladen. Auch nicht schlecht. Sie schieben sich...

Den richtigen Kurs finden

Den richtigen Kurs finden

Die Ausbildung zum Sportbootführerschein ist umstritten. Zu theorielastig, zu wenig Praxis heißt es oft.  Aber es geht auch anders: Da es sowieso an der Zeit war den Sportbootführerschein zu machen, habe ich mir im Mai 2010 einen SBF­Kurs der besonderen Art ausgesucht. Der graue Himmel hängt schwer über dem Kommunalhafen, Regen prasselt auf unsere Kapuzen, peitscht in die angestrengten...

Im Notfall ganz anders

Im Notfall ganz anders

Wie fühlt es sich an, ganz allein in der Nordsee zu treiben? Über Bord gegangen, auf Rettung hoffend? Ich habe im Oktober 2010 die Seenotretter der DGzRS bei einem Übungseinsatz begleitet und mich todesmutig in die Nordsee gestürzt. Wasser. Um mich herum, nichts als Wasser. Seit Stunden. Irgendwo unerreichbar der Horizont. Unter mir: Wasser, zehn Meter oder mehr, braun-grüne...

Die Kutterkinder

Die Kutterkinder

Jeden Freitag Nachmittag treffen sich handwerklich begabte und segelbegeisterte Kinder, Eltern und Großeltern in einer alten Industriehalle in Hamburg, um gemeinsam einen alten Jugendwanderkutter zu restaurieren. Das Versprechen: Jeder kann mitmachen. Ich habe sie beim Wort genommen und es ausprobiert. Anouk Klauberg ist Deutschlands wahrscheinlich jüngste Bootsbauerin: Sie ist sechs Jahre alt. Vormittags besucht sie die erste Klasse der...